Sehr geehrte Modellbahnfreunde!


Sicherlich kein angenehmes Thema und oft kann man es nicht mehr hören. Doch egal ob man Dafür oder Dagegen ist, es gibt sicherlich verwirrende und unterschiedliche Aussagen zum Thema und jeder hat seine eigene Meinung dazu. Und man kann es oft nicht mehr hören, leider betrifft es jeden auf unterschiedliche Art und Weise.


Trotz alledem, lassen wir uns den Spass am Hobby nicht nehmen. So hilft doch das Hobby Modellbahn unheimlich über diese Zeit hinweg. Bevor einem noch bei Regen und Trüben Wetter die "Decke auf den Kopf fällt" oder es Familienkonflikte und Probleme gibt. Wir möchten dem Corona etwas trotzen und in positiver Denkweise die Zeit zu überbrücken helfen.


Auch wenn es durch Kurzarbeit und Finanzielle Engpässe manchmal "Mau" in der Kasse aussieht, so muß es doch oft nichts Großes sein. 


Unser Tip, "Peppen" Sie Ihre Anlage auf, machen Sie das, was sie schon lange machen wollten. Landschaft, Begrünung, Gebäudebau, Figuren bemalen, Gleise schottern oder die Elektrik auf Vordermann bringen. Auch Lokreinigung, Haftreifen oder Kohlen wechseln, Puffer neu einkleben, Beleuchtung, Decoder oder Kleinteile überprüfen und wechseln z.B. Beschädigte Kupplungen, e.t.c.


Man kann sich auch durchringen, den Arbeitsplatz, Sammelkisten aufzuräumen. Erstaunlich was man findet und was eigentlich nicht mehr gebraucht wird. Obwohl eine alte Weisheit sagt, "was man wegwirft, wird spätestens drei Tage gebraucht..." Es ist auch manchmal wie verhext. Auch eine Erstellung einer Inventar- und Bestandsliste ist zeitaufwendig. Erstaunlich was man so alles hat und was sich ansammelt. 


Reinigung der Gleise, Gebäude und Anlagenteile ist auch noch eine sinnvolle Überbrückung in dieser Zeit. Nicht das, auch Reinigung von Radsätzen, Motoren, Getriebeteilen und in Achslagern der Wagen finden sich an den Achszapfen Dreck- und Staubteile. Ein Tröpfchen Öl an Achszapfen und Kupplungsteile wirkt auch Wunder.


Auch die Bewegung an frischer Luft, Motivsuche für die Modellbahn. Egal ob örtliche Gebäude, Bahnanlagen, Eisenbahnmotive, Erstellung einer Hintergrundkulisse mit der Kamera oder Handy helfen auch die Zeit zu überbrücken.


Mitunter ist das Thema Elektrik ein ungeliebtes Thema, jetzt könnte man diese auf "Vordermann" bringen. Beschriften, Kabelbäume sortieren und richten, defekte Teile ausbessern, löten, Verbinder wechseln, LED`s, Glühbirnen, Kabelleuchten wechseln, Elektrik prüfen, defekte Weichenantrieb wechseln. Auch Ausbesserungen an Gleisen, Oberleitungen z.B. Stellen an denen regelmäßig Fahrzeuge entgleisen oder entkuppeln reparieren. 


Wer das Hobby Modellbahn ernsthaft betreibt, hat immer etwas zu tun. So kann die Modellbahn mitunter dazu beitragen gerade jetzt in Herbst und Wintermonaten triste Zeiten zu überbrücken. Sie werden staunen wie schnell die Zeit vergeht. Und die Freude darüber das wieder etwas funktioniert oder schöner geworden ist, ist unbezahlbar. 


Sicherlich hat dieser oder Jener noch bessere Ideen, warum nicht. Hauptsache man beschäftigt sich mit etwas sinnvollem, viel Spaß dabei, und es gibt keine allgemein gültigen Rezepte für diese Situation, denn so etwas war noch nie da. Einfach mal eine Arbeitsliste erstellen und abarbeiten, die Zeit ist derzeitig sehr günstig für solche Sachen und Kleinarbeiten.


Machen Sie das Beste daraus und bleiben Sie gesund. Alles Gute und viel Kraft wünscht Ihnen Familie Claus vom Saalfelder Lokschuppen.



Neben den oben genannten Möglichkeiten, hilft auch die Gestaltung aufwendiger Details. Auch wenn manches nicht gleich gelingt, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Man wächst mit seinen Aufgaben und Übung macht den Meister.