Auch in weiteren Stadtgebieten und Straßenzügen der Stadt Saalfeld entstanden neue Wohnungen und Wohnblöcke. Waren viele Gebäude und Wohnungen in der Nachkriegszeit marode ohne Wasserversorgung. Hinterhöfe, Toiletten über den Hof und zum Teil unbeheizbar. Waren doch diese Nachkriegsbauten auch wenn sie heute "belächelt" werden ein großer Fortschritt. Nicht nur wegen der niedrigen Mietkosten auch wegen dem Wohnkomfort jener Zeit. Man war froh eine Wohnung in dieser Art zu besitzen. So wurden in der Saalfelder Grobestraße durch die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt diese Wohnblöcke in den 50er Jahren errichtet und eine Postkarte 1962 gedruckt.